Nordkoreas Machthaber vor erster Auslandsreise nach Russland

Russland hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zur Feier des 70. Jahrestages des Sieges über Hitlerdeutschland am 9. Mai nächsten Jahres nach Moskau eingeladen. «Ja, eine solche Einladung wurde verschickt», sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow heute der Staatsagentur Tass. Es wäre die erste Auslandsreise seit der Machtübernahme von Kim Jong Un. Sein Vater, Kim Jong Il, besuchte Russland 2011 - kurz vor dessen Tod. Damals vereinbarten Moskau und Pjöngjang eine engere Zusammenarbeit.