Norwegische Muslime organisieren großen «Friedensring» um Synagoge

Mit einem menschlichen «Friedensring» um eine Synagoge in Oslo wollen norwegische Muslime am Abend ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde ausdrücken. Dazu habe eine Gruppe junger Muslime nach den beiden Terroranschlägen von Kopenhagen aufgerufen, berichtet der Fernsehsender NRK. Bei der Aktion wollen die Teilnehmer Hand in Hand um die Synagoge stehen - bei Facebook haben sich bis zum Mittag rund 1800 Menschen angemeldet. «Muslime wollen zeigen, dass wir jede Art von Antisemitismus und Judenhass stark verurteilen. Und dass wir da sind, um sie zu unterstützen», heißt es in dem Aufruf.