Nowitzki vor Playoffs: «hart, da oben zu gewinnen»

Fragen an Basketball-Superstar Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks vor dem Playoff-Start in der NBA gegen die Oklahoma City Thunder am Samstag.

Nowitzki vor Playoffs: «hart, da oben zu gewinnen»
Michael Reynolds Nowitzki vor Playoffs: «hart, da oben zu gewinnen»

 «Es war etwas Auf und Ab diese Saison, wir sind froh, dass wir in den Playoffs sind. Wir haben uns durch unsere Verletzungsprobleme gekämpft und hatten ein tolles Ende der Saison. Wir haben zum 15. Mal in 16 Jahren die Playoffs erreicht, das ist ein ziemlich besonderer Lauf. Wir freuen uns auf die Playoffs.»

 «Man muss schon sagen, dass wir nicht als Favorit in die Serie gehen. OKC hat eine tolle Saison gespielt, sie haben zwei der besten Spieler der Liga. Wir haben ein paar Spiele sehr gut gespielt gegen sie. Drei der vier Spiele, die wir verloren haben, waren sehr eng. Da hätten wir am Ende auch gewinnen können. Da müssen wir voll rangehen, so kämpfen wie in den letzten zwei, drei Wochen und zusammenspielen. Es wird hoffentlich eine attraktive Serie. Oklahoma ist sehr explosiv in der Offensive. Ich hoffe, dass wir den Ball ganz gut behandeln, dass wir nicht so viele Ballverluste haben.»

 «Ich glaube, die Spitze der Liga ist besser und besser geworden über die Jahre. Der Talentpool wird immer größer. Es ist wirklich hart, da oben zu gewinnen. San Antonio hatte ein großartiges Jahr und sie liegen immer noch sechs Spiele hinter Golden State. Das ist unglaublich. Es sollten großartige Playoffs werden.

 «Sie haben unglaubliche Schützen. Normalerweise hat ein Team nur einen Steph(en Curry) oder einen Klay (Thompson). Aber sie haben beide. Jeder von ihnen kann jeden Abend acht oder zehn Dreier treffen. Es macht einfach Spaß, ihnen zuzuschauen. Der Rest des Teams ist perfekt um sie gebaut. Sie haben Rebounder, Athleten, Verteidiger. Sie sind auf jeder Position stark aufgestellt. Ich habe mich für sie gefreut, dass sie den Rekord gebrochen haben. Nur neun Spiele zu verlieren, ist unglaublich. Dieser Rekord könnte nie wieder erreicht werden.»

 «Wenn meine Karriere vorbei ist, können wir uns zusammensetzen mit dem Nationalteam, darüber reden, was ihre Zukunftspläne sind und sehen, ob ich eine Hilfe sein kann. Aber das wird noch ein paar Jahre dauern. Ich will noch ein paar mehr Jahre spielen, wahrscheinlich in der NBA, so wie es aussieht.»