NPD-Verbotsantrag: Zahlreiche NPD-Funktionäre vorbestraft

Fast ein Drittel der NPD-Funktionäre ist nach einem Zeitungsbericht vorbestraft oder von Ermittlungen wegen Straftaten betroffen. Das geht laut der «Berliner Zeitung» aus dem bisher unveröffentlichten NPD-Verbotsantrag der Bundesländer hervor. Der beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereichte Verbotsantrag sei der rechtsextremistischen Partei vor wenigen Tagen zugestellt worden. Laut «Berliner Zeitung» sind 31,25 Prozent der im Antrag aufgeführten 176 Funktionäre rechtskräftig verurteilt oder von laufenden Ermittlungen betroffen.