NRW dämpft Sparerwartungen bei möglichen Länderfusionen

In der Debatte über eine Fusion von Bundesländern dämpft Nordrhein-Westfalen die Hoffnung auf große Kostenersparnisse. Die Probleme des Saarlandes würden nicht kleiner, wenn es Teil von Rheinland-Pfalz wäre, sie wären nur nicht so sichtbar, sagte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans der «Rheinischen Post». Fusionen würden allerdings die Abstimmungen vereinfachen: Die Meinungsbildung im Länderkreis wäre sicherhlich einfacher, so Walter-Borjans.