NRW-Innenminister hält grenznahe Registrierstellen für denkbar

Baden (dpa) - NRW-Innenminister Ralf Jäger hält Registrierstellen für Flüchtlinge auch an der Grenze für möglich. Jedoch sollten diese nicht nur dort und vor allem nicht unter Haftbedingungen eingerichtet werden, sagte der SPD-Politiker im SWR. Die SPD hatte dezentrale Registrierzentren gefordert und der Union vorgeworfen, mit grenznahen Transitzonen riesige Haftanstalten für Tausende Flüchtlinge schaffen zu wollen. Am Nachmittag wollen die Koalitionsspitzen über einen Kompromiss beraten.