NSU-Ausschuss vernimmt Ex-Verfassungsschutzchef und Zielfahnder

Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags hört heute unter anderem den ehemaligen Thüringer Verfassungsschutzchef Helmut Roewer und Zielfahnder der Polizei.

NSU-Ausschuss vernimmt Ex-Verfassungsschutzchef und Zielfahnder
Marc Tirl NSU-Ausschuss vernimmt Ex-Verfassungsschutzchef und Zielfahnder

Von Roewer wollen die Abgeordneten diesmal vor allem wissen, wieso der Nachrichtendienst sich anders als üblich so intensiv auf die Spur flüchtiger Straftäter setzte, obwohl das eigentlich zuständige Landeskriminalamt fahndete. Dessen damals zuständiger Zielfahnder wird als erster Zeuge gehört.

Die Abgeordneten wollen auch den heutigen sächsischen Verfassungsschutzchef Gordian Meyer-Plath vernehmen. Er schöpfte als V-Mann-Führer einen gewaltbereiten Neonazi aus Brandenburg ab, der Kontakte zu sächsischen NSU-Helfern hatte und dem untergetauchten Jenaer Trio eine Waffe beschaffen sollte.