NSU-Prozess: Ehemalige Nachbarn als Zeugen

Vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) wird heute der NSU-Prozess fortgesetzt. Als Zeugen sind unter anderem zwei ehemalige Nachbarn der drei mutmaßlichen Neonazi-Terroristen geladen.

NSU-Prozess: Ehemalige Nachbarn als Zeugen
Marc Müller NSU-Prozess: Ehemalige Nachbarn als Zeugen

Die beiden wohnten einst in dem Mietshaus in der Zwickauer Polenzstraße, in dem von 2001 bis 2008 auch die Hauptangeklagte Beate Zschäpe sowie Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zu Hause waren.

Dem «Nationalsozialistischen Untergrund» (NSU) wird die Ermordung neun türkisch- und griechischstämmiger Einwanderer und einer deutschen Polizistin zwischen 2000 und 2007 zur Last gelegt.