NSU-Prozess: Gericht will Zeugen zu Mord an Griechen hören

Im NSU-Prozess will das Oberlandesgericht München mehrere Kriminalbeamte zum Mord an Theodoros Boulgarides im Jahr 2005 in München hören.

NSU-Prozess: Gericht will Zeugen zu Mord an Griechen hören
Peter Kneffel NSU-Prozess: Gericht will Zeugen zu Mord an Griechen hören

Der Anklage zufolge ermordeten die Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos den 41-Jährigen mit drei Schüssen im Ladengeschäft seines Schlüsseldienstes. Boulgarides war als einziges NSU-Opfer griechischer Herkunft. Es scheint allerdings möglich, dass die Täter ihn für einen Türken hielten.

In der Verhandlung wird es unter anderem um eine Funkzellenauswertung gehen: Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe soll ihre beiden Komplizen kurz vor der Tat auf einem Mobiltelefon angerufen haben. Zschäpe ist als Mittäterin an sämtlichen Attentaten des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) angeklagt.