Umfrage: Deutsche zunehmend über Zuwanderung besorgt

Ein wachsender Anteil der Deutschen ist einer Umfrage zufolge zunehmend besorgt über die Zuwanderung. Inzwischen sähen 35 Prozent in dem wachsenden Flüchtlingsstrom eine der dringendsten Aufgaben, berichtet der GfK-Verein in Nürnberg. Im Jahr 2014 seien es nur 13 Prozent gewesen. Die Sorge über die wachsende Zuwanderung habe damit erstmals seit 22 Jahren die Angst vor Arbeitslosigkeit von Platz eins des GfK-Sorgenrankings verdrängt. Um ihren Arbeitsplatz sorgten sich nur noch 22 Prozent der Bundesbürger - nach 33 Prozent im Jahr 2014.