Nur südlich der Mittelgebirge gibt es Sonnenschein

Am Mittwoch ist es wolkig mit Aufheiterungen und im Norden und Nordosten ziehen noch einzelne Schauer durch, die sich am Nachmittag immer mehr Richtung Vorpommern zurückziehen. Dort kann es auch längere Zeit regnen; kurze Gewitter können ebenfalls dabei sein.

Nur südlich der Mittelgebirge gibt es Sonnenschein
Boris Roessler Nur südlich der Mittelgebirge gibt es Sonnenschein

Auch am östlichen Alpenrand fällt noch etwas Regen. Am freundlichsten wird es südlich der Mittelgebirge mit längerem Sonnenschein.

Die Höchstwerte liegen im Mittelgebirgsraum und nördlich davon bei 16 bis 21 Grad, nach Süden hin werden 21 bis 25 Grad erwartet. Der Wind weht mäßig, im Nordosten frisch mit starken Böen aus West bis Nordwest. Auf den Nordfriesischen Inseln, an der Ostsee und auch bei Gewittern kann es weiterhin Sturmböen geben.

In der Nacht auf Donnerstag lassen Schauer und Wind auch an der Ostsee zögernd nach. Stürmische Böen treten anfangs vor allem noch um Rügen und an der Vorpommerschen Küste auf. Sonst ist es teils gering bewölkt, und bei nur schwacher Luftbewegung kann sich insbesondere im Westen und Süden örtlich Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 7 Grad.