Öko-Offensive: McDonald's probt die Grünkohl-Revolution

Der Burger-Riese McDonald's macht im Kampf gegen sein Junk-Food-Image Ernst: Die weltgrößte Schnellrestaurant-Kette serviert ab sofort das Trendgemüse Grünkohl - zumindest probeweise. «Wir testen in neun Filialen in Südkalifornien zwei neue Frühstücksgerichte und eines davon enthält Grünkohl und Spinat», sagte eine Sprecherin auf Nachfrage. Ob die Öko-Offensive auch in Deutschland geplant sei, wollte sie nicht verraten. Gerüchte, der kriselnde Branchenführer könne auf den Bio-Zug aufspringen, gab es schon länger. McDonald's kämpft mit Umsatzschwund und Imageproblemen.