Obama beginnt politische Gespräche in Kenia und Äthiopien

US-Präsident Barack Obama beginnt heute seine viertägigen politischen Gespräche in Kenia und Äthiopien. Zunächst hält er in Nairobi eine Rede vor einem Unternehmer-Gipfel und besucht dann die US-Botschaft. Dort starben 1998 bei einem Terroranschlag mehr als 200 Menschen. Später trifft er den kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta zu Gesprächen und einem Staatsdinner. Am Sonntag will er sich mit einer Rede an die Kenianer wenden. Dann reist er nach Addis Abeba weiter.