Obama betont: Im Finanzstreit zu Kurzzeit-Lösungen bereit

US-Präsident Barack Obama pocht im Finanzstreit auf ein Nachgeben der Republikaner. Bei einer Pressekonferenz in Washington sagte er aber auch, kurzfristige Übergangslösungen zu akzeptieren. Demnach sei er bereit, mit «jedem über alles» zu reden. Experten sehen darin eine erste minimale Bewegung in der erbitterten Auseinandersetzung, die zu einem teilweisen Verwaltungsstillstand in den USA geführt hat. Sollte die Schuldenobergrenze bis zum 17. Oktober nicht angehoben werden, sind die USA zahlungsunfähig.