Obama: Europa und die Nato sollen mehr in Syrien und Irak tun

US-Präsident Barack Obama hat Europa und die Nato aufgefordert, sich stärker in Syrien und im Irak zu engagieren. «Europa und die Nato können noch mehr tun», sagte Obama in einer Rede in Hannover. In Syrien und im Irak müssten mehr Nationen zum Kampf, zu Ausbildung und Aufbau beitragen. Es brauche mehr wirtschaftliche Hilfe, damit der Extremismus bekämpft werden könne. Der Westen müsse seine Lebensweise verteidigen gegen Hass. Die Terrormiliz Islamischer Staat nannte Obama die größte Bedrohung. Der Präsident kündigte an, bis zu 250 zusätzliche Soldaten nach Syrien zu schicken.