Obama gegen Einreisebeschränkungen wegen Ebola

US-Präsident Barack Obama hat sich gegen Einreiseverbote wegen der Ebola-Epidemie ausgesprochen. Zwar habe er keine grundsätzlichen Vorbehalte gegen eine solcher Maßnahme, die bisherigen Tests an US-Flughäfen bei Reisenden aus den Ebola-Regionen in Westafrika seien aber effektiver. Einreiseverbote würden dagegen eher von Reisenden durch falsche Angaben unterlaufen, sagte Obama nach einem Treffen mit Gesundheitsexperten im Weißen Haus.