Obama kritisiert Russland für Militärunterstützung syrischer Truppen

US-Präsident Barack Obama prangert die massive militärische Unterstützung Russlands für die syrischen Regierungstruppen in dem blutigen Bürgerkrieg an. Es sei an der Zeit für die russische Regierung zu zeigen, dass ihr wirklich daran gelegen sei, die verfahrene Situation in Syrien zu beenden, sagte Obama in Washington. Die USA seien weiterhin bereit, mit Russland zusammenarbeiten. Moskau habe aber bislang nicht die notwendigen Schritte dazu unternommen. Russland ist einer der wichtigsten Unterstützer des syrischen Regimes.