Obama mahnt nach erster Ebola-Übertragung in den USA Aufklärung an

Nach der Ansteckung einer Krankenschwester bei einem Ebola-Patienten in den USA hat Präsident Barack Obama eine rasche Aufklärung der Umstände gefordert. Die Gesundheitsbehörde CDC müsse transparent aufarbeiten, wie es dazu kommen konnte, mahnte Obama laut einer Mitteilung des Weißen Hauses. Wie die CDC erste Tests bestätigte, steckte sich die Frau ungeachtet ihrer Schutzkleidung und weiterer Sicherheitsmaßnahmen an. Die Frau betreute den Mann, der die lebensgefährliche Krankheit aus Afrika in die Vereinigten Staaten gebracht hatte und daran vergangenen Mittwoch gestorben war.