Obama trotz Wahldebakels kampfeslustig

US-Präsident Barack Obama zeigt sich trotz der Niederlage seiner Demokraten bei den Kongresswahlen kampfbereit. Er werde notfalls mit präsidialen Verordnungen am Kongress vorbei regieren, falls es bis Jahresende keine Einigung bei einer Einwanderungsreform geben sollte, sagte Obama. Warten werde er nicht. Er habe genug Geduld gezeigt. Obama gestand die Wahlniederlage ein. Die Republikaner haben nun in beiden Kongresskammern eine Mehrheit. Das erschwert dem Demokraten Obama das Regieren.