Obama: USA werden weiter größter Entwicklungshelfer bleiben

Die USA verpflichten sich laut US-Präsident Barack Obama, auch weiter das Land mit der größten Entwicklungshilfe zu bleiben. «Die Welt kann auf die Freundschaft und Großzügigkeit des amerikanischen Volkes vertrauen», sagte Obama. Dabei gehe es nicht um Almosen, sondern um eine der klügsten Investitionen in unsere eigene Zukunft. Obama versprach, dass er sich auch nach seiner Zeit als Präsident aktiv für die Erreichung der am Freitag offiziell verabschiedeten UN-Nachhaltigkeitsziele einsetzen werde, mit denen bis 2030 Hunger und Armut in der Welt beseitigt werden sollen.