Obama will Millionen Einwanderer vor Ausweisung schützen

US-Präsident Barack Obama schützt rund fünf Millionen illegale Einwanderer per Erlass vor der Abschiebung. Wer gewisse Kriterien erfülle, könne legal im Land bleiben, wird Obama in dieser Nacht in einer TV-Rede sagen, wie das Weiße Haus mitteilte. Die Verordnung erlaube etwa Eltern ohne Aufenthaltsgenehmigung, auf Antrag vorerst von einer Ausweisung verschont zu werden. Sie müssen dafür seit fünf Jahren in den USA sein und ein Kind haben, das ein US-Bürger oder dauerhafter Einwohner ist. Der Erlass muss nicht vom Kongress genehmigt werden, was die Republikaner scharf kritisieren.