Obama will mit Kabinett und Bürgerrechtlern über Ferguson beraten

US-Präsident Barack Obama will heute über die Situation in der Kleinstadt Ferguson beraten. Hintergrund sind die tödlichen Schüssen auf den unbewaffneten schwarzen Jugendlichen Michael Brown. Im Kabinett geht es um Regeln dafür, Polizisten mit militärischer Ausrüstung auszustatten. Obama hatte angeordnet, diese Praxis zu überprüfen. Mit Bürgerrechtlern, Polizisten und Lokalpolitikern will Obama darüber reden, wie mehr Vertrauen zwischen der schwarzen Bevölkerung und Polizei geschaffen werden kann.