Obama würdigt selbstlosen Einsatz der beiden Friedensnobelpreisträger

US-Präsident Barack Obama hat den selbstlosen Einsatz der beiden diesjährigen Friedensnobelpreisträger gewürdigt. Malala und Kailash seien Drohungen und Einschüchterungen entgegengetreten, indem sie ihr eigenes Leben riskierten, um andere zu retten und um eine bessere Welt für künftige Generationen zu bauen, erklärte Obama in Washington. Die 17-jährige Malala habe mit ihrer Leidenschaft und Entschlossenheit, mit der sie für das Recht auf Bildung aller jungen Mädchen eintrete, Menschen auf der ganzen Welt inspiriert.