Obama: Ausschreitungen in Baltimore nicht zu entschuldigen

Die Plünderungen und die Gewalt gegen Polizisten in Baltimore sind laut US-Präsident Barack Obama nicht zu entschuldigen. «Wenn Einzelne sich Brecheisen besorgen und Türen aufbrechen, um zu plündern, protestieren sie nicht. Sie machen kein Statement. Sie stehlen», sagte Obama. Es handle sich nicht um Demonstranten, sondern um eine Handvoll von Menschen, die wie Kriminelle behandelt werden müssten. Den Angehörigen des in Polizeigewahrsam verstorbenen Freddie Gray sprach Obama sein Beileid aus.