Obduktion: CDU-Politiker Schockenhoff starb in Sauna an Verbrühungen

Der CDU-Politiker Andreas Schockenhoff ist laut einer Obduktion in der Sauna seines Hauses an Verbrühungen gestorben. Wie die Staatsanwaltschaft Ravensburg mitteilte, habe der 57-Jährige am späten Samstagabend in der Sauna entweder ein Kreislaufversagen erlitten oder sei eingeschlafen. Der Körper weise Verbrennungen ersten und zweiten Grades auf. Es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden. Ob Schockenhoff unter Drogeneinfluss stand, soll ein chemisch-toxikologisches Gutachten klären.