Oberbürgermeisterwahl in Köln überschattet von Attentat

In Köln wird heute ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Die Abstimmung wird überschattet von der gestrigen Messerattacke auf die parteilose Kandidatin Henriette Reker. Sie war bei dem vermutlich fremdenfeindlich motivierten Attentat schwer verletzt worden, ist nach einer Notoperation aber inzwischen außer Lebensgefahr. Ein arbeitsloser Mann hatte die auch für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständige Sozialdezernentin attackiert. Bei der Wahl heute gelten die von CDU, Grünen und FDP unterstützte Reker sowie der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Ott als aussichtsreiche Kandidaten.