Oberstes Gericht Russlands entscheidet über Chodorkowski-Beschwerde

Das Oberste Gericht Russlands entscheidet heute über eine Beschwerde des inhaftierten Kremlkritikers Michail Chodorkowski. Der frühere Öl-Manager will bei einer Berufungsverhandlung in Moskau eine Reduzierung der Strafe erreichen. Dabei geht es um den zweiten Prozess gegen Chodorkowski, der im Dezember 2010 wegen Unterschlagung und Geldwäsche verurteilt wurde. Der Gegner von Kremlchef Wladimir Putin erhielt eine Gesamtstrafe von 14 Jahren Lagerhaft, die später reduziert wurde. Er soll im Oktober 2014 freikommen.