Oberstes US-Gericht sichert erneut Obamas Gesundheitsreform

Der Oberste Gerichtshof in den USA hat Präsident Barack Obama und Millionen Krankenversicherten einen durchschlagenden Erfolg beschert. Der Supreme Court hielt die vor fünf Jahren verabschiedete Gesundheitsreform unverändert aufrecht. Damit hat Obamas wichtigstes Gesetz seiner Präsidentschaft auch einen zweiten großen rechtlichen Angriff überstanden. Experten meinen, dass das Gesetz damit von nun an juristisch unantastbar sei. In der Klage ging es um die Frage, ob mehr als sieben Millionen Bürger zurecht einen öffentlichen Zuschuss zu ihrer Versicherung erhalten.