Ölpreise erholen sich leicht

Die Ölpreise haben sich leicht von ihrer jüngsten Verlustserie erholt. Nach vier Handelstagen mit Preisrückgängen ging es leicht nach oben.

Ölpreise erholen sich leicht
epa Paul Buck Ölpreise erholen sich leicht

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete 47,32 US-Dollar. Das waren 13 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI stieg um 24 Cent auf 44,11 Dollar.

Die Lage am Ölmarkt ist nach wie vor durch ein hohes Angebot und eine verhaltene Nachfrage geprägt. Das lastet auf den Preisen, die in den vergangenen zwölf Monaten um etwa 44 Prozent eingebrochen sind.

Unterdessen warnt die Internationale Energieagentur vor den mittel- bis langfristigen Folgen zu geringer Ölpreise. Infolge verminderter Investitionen sieht die IEA die Gefahr scharfer Preisanstiege in der Zukunft.