Ölpreise: Leicht gestiegen

Die Ölpreise sind im frühen Handel leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete am Morgen 48,11 US-Dollar. Das waren 26 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung kletterte um 22 Cent auf 45,43 Dollar. Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung nach den deutlichen Kursverlusten am Vortag. Am Mittwoch hatten überraschend deutlich gestiegene US-Rohöllagerbestände die Ölpreise unter Druck gebracht.