Österreich lädt West-Balkanstaaten zu Flüchtlings-Tagung ein

Österreich will zusammen mit den Ländern des westlichen Balkans die Flüchtlingskrise besser in den Griff bekommen.

Österreich lädt West-Balkanstaaten zu Flüchtlings-Tagung ein
Georgi Licovski Österreich lädt West-Balkanstaaten zu Flüchtlings-Tagung ein

Zu einer Strategie-Tagung sind heute 18 Innen- und Außenminister unter anderem aus Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Slowenien nach Wien eingeladen.

Themen der Konferenz sind das Grenzmanagement, der Kampf gegen Schlepperei und Extremismus sowie die Kooperation mit Drittstaaten. Das nicht eingeladene Griechenland sieht die Tagung kritisch.

Es werde versucht, Entscheidungen zu treffen, die einen Flüchtlingsstau in Griechenland zur Folge haben könnten. Österreich will mit seinen Obergrenzen bei den Flüchtlings- und Asylbewerberzahlen einen «Domino-Effekt» auf der Balkanroute erreichen.