Österreichischer Ski-Arzt stirbt nach Kollaps an Weltcup-Rennstrecke

Die Österreichische Skiverband trauert um den Arzt der Damen-Mannschaft, Michael Sachs. Der Mediziner war am Donnerstag in Crans Montana im Zielbereich der Weltcup-Abfahrt kollabiert und gestern im Krankenhaus von Sion trotz intensivmedizinischer Behandlung gestorben. Der ÖSV machte keine Angaben zur Todesursache. Dr. Michael Sachs sei ein langjähriger und äußerst engagierter Sportarzt gewesen, heißt es in der Verbandsmitteilung.