Oettinger für EU-weite Angleichung der Leistungen für Asylbewerber

EU-Kommissar Günther Oettinger hat angesichts der Flüchtlingskrise eine Neuordnung der Leistungen für Asylbewerber in Deutschland gefordert. Sie müssten so angepasst werden, dass es eine gewisse Annäherung an die Leistungen in anderen EU-Staaten gebe, sagte der CDU-Politiker der «Welt am Sonntag». Natürlich könnten die Geld- und Sachleistungen nicht bis auf den letzten Cent in der EU identisch sein. Sie sollten an die Lebenshaltungskosten im jeweiligen Aufnahmeland angepasst sein. Aber man benötige eine gewisse Harmonisierung, denn ein zu starkes Gefälle innerhalb der EU könnte die falschen Anreize setzen.