Özoguz fordert schnelle Asylverfahren für Frauen aus Afghanistan

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, hat eine Ausweitung der schnelleren Asylverfahren auf mehr Flüchtlinge vorgeschlagen. Die schriftlichen Anhörungen sollten auf weitere Personengruppen mit hoher Anerkennungsquote ausgeweitet werden, sagte sie der «Berliner Zeitung». Das seien zum Beispiel alleinstehende Frauen aus Afghanistan, die so gut wie nie abgeschoben würden. Aber dürfe man sich nichts vormachen: Einen Asylantrag fair und gründlich zu bearbeiten, gehe nicht immer im Schnellverfahren.