Hitze im Süden, Abkühlung und Gewitter im Norden

Heute kommt es an der Nordsee und im Binnenland Schleswig-Holsteins zu weiteren steifen Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Westsüdwest. Auf dem Brockenplateau sind sogar stürmische Böen oder Sturmböen möglich (Bft 8 bis 9), wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach berichtet.

Hitze im Süden, Abkühlung und Gewitter im Norden
Paul Zinken Hitze im Süden, Abkühlung und Gewitter im Norden

In der Südhälfte herrscht wieder starke Wärmebelastung, teils mit gefühlten Temperaturen über 35 Grad. Im Umfeld der Kaltfront sind im Norden im Tagesverlauf teils Gewitter möglich. Dabei muss mit Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9) gerechnet werden. Zudem kann es vereinzelt Starkregen mit Mengen um 15 l/qm in kurzer Zeit geben.

Auch an den Alpen können sich vereinzelte Gewitter bilden, dann ist lokal Starkregen und Hagel möglich.In der Nacht zum Mittwoch ist es teils klar, teils stärker bewölkt und im Allgemeinen niederschlagsfrei. Gegen Morgen sind an den Alpen einzelne Schauer möglich.