Oft sonnig, nur gebietsweise Schauer

Am Dienstag zeigt sich nordwestlich einer Linie Pfalz-Berlin bei geringer Bewölkung häufig die Sonne und es bleibt trocken. Südöstlich davon ist es stärker bewölkt, gebietsweise auch bedeckt und vor allem südlich der Donau und im Bereich des Erzgebirges gibt es noch Schauer.

Oft sonnig, nur gebietsweise Schauer
Marius Becker Oft sonnig, nur gebietsweise Schauer

Vereinzelt sind am Alpenrand auch Gewitter möglich, die Wahrscheinlichkeit ist aber deutlich geringer als an den Vortagen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 Grad an der Küste sowie im Bergland und 21 Grad im Südwesten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Norden bis Nordosten und frischt tagsüber vereinzelt böig auf.

In exponierten Gipfellagen sind einzelne starke bis stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Mittwoch fällt an den Alpen anfangs noch vereinzelt schauerartiger, lokal begrenzt auch noch gewittriger Regen, der im Verlauf der Nacht aber weitestgehend abklingt. Ansonsten nehmen die Wolkenanteile nach Norden hin ab. Im Norden ist es verbreitet gering bewölkt oder klar und durchweg trocken. Dabei kühlt es sich in der Südhälfte auf 13 bis 7 Grad, in der Nordhälfte auf 10 bis 5 Grad ab.