Vereinzelt setzt sich die Sonne durch

Heute Vormittag ist es teils locker, von der Mitte bis zum Süden sowie im unmittelbaren Ostseeumfeld auch stark bewölkt aber meist trocken. Nur im äußersten Süden fällt etwas Regen, der zum Nachmittag hin in Schauer übergeht.

Vereinzelt setzt sich die Sonne durch
Kay Nietfeld Vereinzelt setzt sich die Sonne durch

Vor allem in der Mitte zeigt sich dann auch häufiger die Sonne, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach berichtet. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 25 Grad, mit den höchsten Werten am Oberrhein, an der Küste bleibt es mit Werten um 17 Grad etwas kühler. Der Wind weht zeitweise mäßig aus Südwest bis Süd, später im Süden aus Südost.

Im Nordseeumfeld sind starke, auf einigen Bergen auch stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Dienstag verdichten sich die Wolken vielerorts. Von Südwesten kommend breiten sich Niederschläge nordostwärts aus. In Richtung Osten und Nordosten bleibt es vielfach trocken. Die Tiefstwerte liegen dabei zwischen 15 Grad im Südwesten und 8 Grad in Schleswig-Holstein. In den Hochlagen der Berge sind erste stürmische Böen aus südlicher Richtung möglich, auf den Alpen setzt Föhnsturm ein.