Wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern

Am Donnerstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und es entwickeln sich im Tagesverlauf wieder einige Schauer. Diese können besonders in Richtung Norden und Nordosten auch kräftiger sein. Im Nordosten und im östlichen Bergland ist auch ein kurzes Gewitter möglich.

Wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern
Stephan Jansen Wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern

Im Südwesten bleibt es hingegen weitgehend trocken und die Sonne scheint häufiger, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach meldet. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen in der Nordhälfte 15 bis 19 Grad, Richtung Süden 19 bis 24 Grad. Der Wind weht meist mäßig bis frisch aus Nordwest bis West.

Es sind starke, im Nordosten allgemein stürmische Böen möglich. An der Küste treten Sturmböen, exponiert an der Ostsee auch einzelne schwere Sturmböen auf. Weiter im Südwesten ist der Wind schwächer. In der Nacht zum Freitag bleibt es im Norden meist stark bewölkt und besonders im Küstenumfeld und im angrenzenden Binnenland treten noch Regenschauer auf.

Sonst lockert die Bewölkung auf, teils ist es sternenklar und es bleibt trocken. Die Luft kühlt im Norden auf 12 bis 9 Grad ab, sonst werden 10 bis 5 Grad erwartet, in ungünstigen Lagen auch noch darunter. An der Ostsee sind weiter Sturmböen aus West bis Nordwest möglich.