Wolken und Regen am Siebenschläfertag

Ginge es nach der Siebenschläfer-Bauernregel, sähe der Sommer in Deutschland wenig hochsommerlich aus. Denn am sogenannten Siebenschläfertag, hat sich das Wetter fast überall von seiner wechselhaften Seite gezeigt.

Wolken und Regen am Siebenschläfertag
Ralf Hirschberger Wolken und Regen am Siebenschläfertag

Wolken und von West nach Ost ziehende Regenschauer mit Gewittern, Hagel und Sturmböen prägten das Bild, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Temperaturen zwischen 19 und 27 Grad stimmten zwar etwas versöhnlich - aber sieben Woche lang dieses Wetter?

Dass das Wetter tatsächlich so unbeständig bleibt, ist nicht zu befürchten: Schon für den Sonntag sagten die Meteorologen eine Beruhigung der Wetterlage voraus, die im Tagesverlauf in weiten Teilen des Landes freundliche Abschnitte mit 23 bis 27 Grad bringt. In der kommenden Woche steht Deutschland dann eine Hitzewelle bevor: In einigen Regionen sollen fast eine Woche lang Höchsttemperaturen von mehr als 30 Grad erreicht werden.