Online-Videofans treffen sich in Köln

Am Samstag treffen sich tausende Fans und Macher von Internetvideos zum «Videoday» in Köln. Stars der Szene haben hunderttausende Fans und verdienen mit ihren Videos inzwischen auch gutes Geld. Ihre Themen «sind eigentlich die gleichen, die auch im Fernsehen gut ankommen. Das fängt an mit allem, was lustig ist», sagte Markus Hündgen im Gespräch mit der dpa.

Hündgen beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Internetvideos und organisiert den Webvideopreis mit, der jedes Jahr die besten Filme auszeichnet. Doch einen Youtube-Superstar gibt es in Deutschland noch nicht. «Wir haben viele Stars, die eine gute Reichweite haben, die aber in den klassischen Medien keine Stars sind.» Vor allem Jugendliche schauten die Internetvideos, doch Hündgen findet zunehmend Videoinhalte für Menschen über 30 im Netz.