Opernehe Düsseldorf-Duisburg wieder auf dem Prüfstand

Die traditionsreiche Operngemeinschaft zwischen Düsseldorf und Duisburg steht wieder auf dem Prüfstand. Hinsichtlich einer Verlängerung über das Jahr 2017 hinaus müssen beide Städte bis Ende Juli entscheiden.

Opernehe Düsseldorf-Duisburg wieder auf dem Prüfstand
Rolf Vennenbernd Opernehe Düsseldorf-Duisburg wieder auf dem Prüfstand

Das Ziel aller Beteiligten sei, die Opernehe zu erhalten, sagte der Duisburger Kulturdezernent Thomas Krützberg der Deutschen Presse-Agentur. «Wir sind auf einem sehr konstruktiven und guten Weg.»

Die seit fast 60 Jahren bestehende Opernehe war 2013 erst nach langem Streit über die Aufteilung der Kosten gerettet worden. Zeitweise hatte das hoch verschuldete Duisburg auch über einen Ausstieg diskutiert. Der Opernintendant Christoph Meyer warnte in der «Rheinischen Post» (Donnerstag) vor den Folgen eines Ausstiegs. Dies wäre «ein fatales Zeichen» für Duisburg und würde auch den Düsseldorfer Opernbetrieb massiv beschneiden, sagte er.