Opernsängerin Garanča: Enormer Druck durch Kameras

Starsängerin Elina Garanča (38) sieht Live-Übertragungen aus der Oper mit gemischten Gefühlen. Der Druck, «diese 12 Kameras vor sich zu haben, ist enorm, und das kann einem schon schlaflose Nächte bereiten», sagte die lettische Mezzosopranistin dem Fachblatt «Das Opernglas».

Opernsängerin Garanča: Enormer Druck durch Kameras
Herbert Neubauer Opernsängerin Garanča: Enormer Druck durch Kameras

Einerseits seien weltweite Übertragungen in die Kinos toll, «weil auch Leute kommen, die sich sonst keine oder nur eine ganz billige Karte mit schlechter Sicht leisten könnten». Andererseits werde den Menschen die Möglichkeit genommen, den wahren Orchesterklang und die wahre Atmosphäre im Theater zu erleben. «Aber wenn die Oper überleben soll, muss das Ganze wohl sein», sagte Garanča.

Nach einer Babypause hat sie kürzlich ihr neues Album «Meditation» herausgebracht und geht im Oktober damit in Deutschland und Österreich auf Tour.