Opferzahl steigt nach Unwetter über Sardinien auf 14

Die Zahl der Todesopfer nach den schweren Unwettern auf Sardinien steigt weiter. Der Präsident der Region, Ugo Cappellacci, sprach am Dienstagmorgen in den Fernsehsendern Rai News und Sky Tg 24 von 14 Toten.

Opferzahl steigt nach Unwetter über Sardinien auf 14
Massimo Locci Opferzahl steigt nach Unwetter über Sardinien auf 14

«Die Situation ist leider wirklich dramatisch», sagte er in einem Live-Telefoninterview mit Rai News. Es würden immer noch mehrere Menschen vermisst.

Hunderte mussten in Sicherheit gebracht werden. Verletzte wurden in Krankenhäuser gefahren. Ein großer Teil der rund 55 000 Einwohner zählenden Stadt Olbia im Norden der Insel stand nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa unter Wasser. Teilweise fiel der Strom aus. Manche Orte waren völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Die Schlechtwetterfront «Cleopatra» hatte zahlreiche Flüsse über die Ufer treten lassen.