Oppermann bremst: Snowden nicht voreilig nach Deutschland holen

SPD-Innenexperte Thomas Oppermann hat davor gewarnt, den US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden voreilig für eine Vernehmung nach Deutschland zu holen. Er sei strikt dagegen, ihn einzuladen, wenn man nicht ausschließen könne, dass man ihn hinterher ausliefern müsse, sagte der SPD-Politiker im Deutschlandfunk. Er könne im Augenblick nicht beurteilen, ob man die Sicherheit von Edward Snowden in Deutschland gewährleisten könne. Zudem dürfe die Partnerschaft mit den USA nicht gefährdet werden.