Oppermann: Seehofer «ernste Gefahr» für große Koalition

SPD-Bundestagsfraktionschef Thomas Oppermann hat den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer als «ernste Gefahr» für die große Koalition bezeichnet. Der CSU-Chef sorge mit seinem Kurs in der Flüchtlingspolitik für offene Konfrontation innerhalb der Union, was diese zu einem schwierigen Koalitionspartner mache, sagte Oppermann. Seehofer stärke damit die Alternative für Deutschland und andere radikale Kräfte. Die Bürger wollten, dass die Regierungsparteien Probleme lösten, anstatt sich über Lösungen zu streiten, so Oppermann.