Oppermann verteidigt Gesetzentwurf zum Gas-Fracking

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur umstrittenen Fracking-Gasförderung verteidigt. Der Kompromiss sei außerordentlich positiv zu bewerten, sagte Oppermann nach einer Sitzung der Fraktionsvorsitzenden von Bund und Ländern in Hamburg. Der Entwurf sei das strengste Fracking-Gesetz der Welt. Ausnahmen gebe es nur unter sehr engen Voraussetzungen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hatte den Gesetzentwurf gestern vorgelegt. Grüne und Linke sprachen von einem «Fracking-Ermöglichungsgesetz».