Opposition attackiert Pkw-Maut vor Verabschiedung im Bundestag

Die Opposition hat die geplante Pkw-Maut vor der Verabschiedung im Bundestag scharf attackiert. Die Linkspartei warf Union und SPD vor, ein europarechtswidriges Projekt zu beschließen. Der erste dänische Autofahrer, der sich weigere, die Maut zu zahlen und deshalb mit einem Bußgeld belegt werde, könne eine gerichtliche Prüfung des Gesetzes auslösen, sagte Linke-Verkehrspolitiker Herbert Behrens der dpa. Die Gesetze zur Maut-Einführung und für eine Reduzierung der Kfz-Steuer als Maut-Ausgleich für Inländer sollen heute vom Bundestag verabschiedet werden.