Opposition kritisiert Grenzkontrollen - EU hat keine Einwände

Die Rückkehr Deutschlands zu Grenzkontrollen stößt in der Opposition auf Kritik. Linke-Fraktionschef Gregor Gysi erklärte in Berlin: «Grenzen kann man schließen, aber die Probleme löst man damit nicht. Es wird höchste Zeit, so schnell und wirksam wie möglich die Fluchtursachen zu bekämpfen.» Grünen-Vorsitzende Simone Peter sprach in der «Huffington Post» von einem nationalen Harakiri-Kurs. Aus Sicht der EU-Kommission bewegt sich die Bundesregierung mit den Kontrollen jedoch innerhalb des geltenden Rechts.