Orban: Kohl ist Symbol für deutsch-ungarische Freundschaft

Ungarns umstrittener Regierungschef Viktor Orban hat nach seinem Besuch bei Altkanzler Helmut Kohl (CDU) die deutsch-ungarische Freundschaft gewürdigt. Kohl sei Symbol dieser Freundschaft, sagte er, nachdem er nach knapp 80 Minuten Kohls Haus in Ludwigshafen verlassen hatte.

Orban: Kohl ist Symbol für deutsch-ungarische Freundschaft
Uwe Anspach Orban: Kohl ist Symbol für deutsch-ungarische Freundschaft

Zum Grund seines Besuchs sagte er: «Ich bin gekommen, ihm unsere Ehre zu erweisen, auch im Namen aller Ungarn.» Er wolle sich dafür bedanken, was Kohl für Ungarn getan habe.

Zugleich bat Orban, Kohl «nicht in irgendwelche ganz konkreten politischen Auseinandersetzungen hineinzuziehen, hineinzureißen. Er steht über uns aktiven Politikern.»

Der 52-jährige Orban steht wegen seiner Flüchtlingspolitik in der Kritik, er setzt auf Abschottung und ist gegen eine Verteilung der Flüchtlinge in Europa. Zugleich gilt er als einer der schärfsten Kritiker des Kurses von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Orbans Visite bei Kohl galt als Privatbesuch, Medien waren nicht zugelassen.