Orkantief «Xaver» legt nächtlichen Bahnverkehr teilweise lahm

Sturmtief «Xaver» hat den überregionalen Bahnverkehr heftig durcheinandergewirbelt. Die Deutsche Bahn strich vorsorglich zahlreiche Züge, die in der Nacht zwischen Nord- und Süddeutschland verkehren sollten. So fiel beispielsweise der Nachtzug zwischen Hamburg und Zürich aus. Auch auf der Verbindung zwischen Berlin und München stand die Nachtbahn still. Die Strecke Hannover - Bremen sei wegen Unwetterfolgen komplett gesperrt, teilte die Deutsche Bahn mit. Bislang habe «Xaver» aber keine Unfälle im Bahnverkehr verursacht.